Header-Bild

Auswertung

Auswertung der bisher besuchten Wohnviertel und Ortschaften

Bereits dreimal haben wir die Aktion „Wir müssen reden“ mittlerweile durchgeführt. In den letzten zwei Jahren wurden in allen Ortsteilen mindestens einmal Fragebögen an alle Haushalte verteilt, anschließend waren Mitglieder von Vorstand und Fraktion vor Ort, um mit den Anwohnern zu diskutieren.

Die vielen Anregungen werden die SPD-Gemeinderatinnen und Vorstände weiterhin bei ihrer Arbeit aufgreifen. Im Folgenden sind wichtige, häufig durch Bürgerinnen und Bürger genannte Punkte aufgeführt. 

 

4. Runde (Sommer 2018)

Gesamtes Gemeindegebiet:

  • Mehr Beutel für Hundekot und mehr Mülleimer
  • Fluglärm hat zugenommen (vor allem nachts). Das Nachtflugverbot sollte eingefordert/durchsetzt werden
  • Abwasser darf nicht in Wegegullis gekippt werden. Aktive Bürgerinformation im Monat als Gegenmittel.
  • Sperrmüll wird einfach an Glascontainern abgeladen. Aktive Bürgerinformation im Monat als Gegenmittel.
  • Idee: Südtangente zur Verkehrsentlastung

Gebiet: Neufahrn Nord

  • Parkgenehmigungen sind zu teuer. Anwohner werden zu stark belasstet.
  • Kontrolle der Parkgenehmigungen sollte häufiger stattfinden und höhere Strafen sollten greifen.
  • Parkplatzsituation Kurt-Kittel-Ring/Massenhausener Str. sollte entschärft werden.
  • Idee: Öffentlicher Bus durch den Norden Neufahrns

Gebiet: Zentrum (rund um den Marktplatz) (zw. Bahn - Bahnhofstr. – Marktplatz – Bahnlinie)

  • Lärm durch Hupen und Raserei, auch spätabends/nachts, v.a. Bahnhofstraße & Jahnweg. Mehr Kontrollen!
  • Idee: Maibaum auf dem Marktplatz
  • Schlechte ärztliche Versorgung: Augenarzt, Hautarzt, Orthopäde
  • Ersatz für die Alte Halle wäre wünschenswert und damit Stärkung des Ortszentrums
  • Wunsch nach großem Spiel- und Bolzplatz im Zentrum

Gebiet: Massenhausen

  • Bessere Busverbindung nach Neufahrn und Freising
  • Ungenügende Pflege des Kreisverkehrs in Massenhausen
  • Zustand vieler Straßen nicht mehr akzeptabel
  • Die Anbindung zu Apotheken, Ärzten, Lebensmittelgeschäften, Banken ist schlecht, v.a. für ältere Menschen
  • Tempo 30 auf der Unteren Hauptstr. wäre wünschenswert'
     

3. Runde (Sommer 2017)

Gesamtes Gemeindegebiet:

  • Heckenbeschnitt/Grünflächenpflege zu selten
  • Zu viele parkende Anhänger, die die Sicht versperren
  • Abfalleimer für Hundekot fehlen
  • Mehr öffentliche Toiletten
  • Schöne Bepflanzung der Kreisverkehre
  • Schilder aufstellen, wenn Straßenreinigung ansteht
  • Mehr Kreisverkehre (besserer Verkehrsfluss)
  • Zu wenig (evtl. das falsche) Angebot für Jugendliche
  • Verkehrssicherheit insgesamt erhöhen, durch breitere Wege und Straßen für alle Verkehrsteilnehmer
  • Mehr Verkehrskontrollen & Kontrollen des ruhenden Verkehrs

Gebiet: Neufahrn Süd-Ost (Zw. Dietersheimer Straße – Auweg)

  • Parkende Wohnmobile im Wohngebiet stören
  • Zu große geplante Bauhöhe „Am Sportplatz“
  • Unrechtmäßiges Parken in der Albert-Einstein-Straße (Spielstraße)
  • Spielstraße Auweg wird nicht beachtet (zu hohe Geschwindigkeit)
  • Charakter des Wohngebiets muss erhalten bleiben, zu wenig Austausch zw. Bürgern und Gemeinde/Bauamt

Gebiet: Zentrum (rund um den Marktplatz) (zw. Bahn - Bahnhofstr. – Marktplatz – Bahnlinie)

  • Bahnhofstraße ist zu gefährlich für Radfahrer (schnelle Autos und parkende Autos)
  • Mehr Geschwindigkeitskontrollen auf der Bahnhofstraße, v.a. abends
  • Vorschlag: 30er-Zone Bahnhofstraße

Gebiet: Neufahrn Süd-West (Zw. Lohweg – Dietersheimer Str. – Ortsende)

  • Zw. KiGa Villa Kunterbunt und Spielplatz einen Grünstreifen mit Weg zum Spielplatz anlegen
  • Kein Bus durch die Ganghofer-Str.
  • Bauplanung: unverständliche Höhenentwicklung
  • Probleme mit LKW Parkern und Omnibussen am Hotel an der Dietersheimer Str.
  • Raserei auf der Dietersheimer Str.
  • Spiegel an der Kreuzung Ganghofer Str-Dietersheimer Str. möglich?
  • Müll in Grünanlagen und auf den Spielplätzen unzumutbar

Gebiet: Neufahrn West​ (Zw. Carl-Diem-Str - Christl-Kranz-Str. (mit Hochhaus))

  • Zu wenig gepflegter Spielplatz
  • Wilder Parken und Unrat abladen an Müll- und Glascontainern
  • Feuerwehrzufahrten zu Hochhäusern oft zugeparkt
  • Benachbartes Industriegebiet ist nachts oft sehr laut

Gebiet: Mintraching

  • Schwerlastverkehr über Dorfstraße stört
  • Druckampel an der Staatsstraße war falsch positioniert
  • Parkplatzsituation am KiGa katastrophal, Parkplatzsituation im Hirtenweg (Paketfahrer) schlecht
  • Beschädigungen am neuen Spielplatz (z.B. Zaun), Ballfangnetze wurden aber schon erhöht
  • „Zum Gassl“ wird als Firmenparkplatz missbraucht
  • Hundebesitzer entsorgen den Hundekot nicht
  • Idee für die Ortsmitte: Wenn das alte, verfallene Haus renoviert oder ersetzt wird, wieder Einkaufsmöglichkeiten schaffen
  • Schusterweg wieder zu Einbahnstraße machen (bei Baustelle positive Erfahrungen gemacht)
  • Radweg zwischen Mintraching und Achering fehlt.

 

2. Runde (Herbst 2016)

Gesamtes Gemeindegebiet:

  • Zu schnelles Fahren, fehlende Verkehrskontrollen und zu selten eingesetzte Geschwindigkeitsmessgeräte
  • Überquellende Papierkörbe
  • Schwer einsehbare Straßeneinmündungen durch unzulässig hohe Hecken privater Gärten (Einschreiten der Gemeinde erwünscht)
  • Viele Flughafenparker (v.a. am Parkplatz am Gymnasium)

Gebiet: Neufahrn Nord

  • Bahnunterführungen sind stark verschmutzt.
  • Kreuzung Massenhausener Straße - Kurt-Kittel-Ring ist unübersichtlich und gefährlich
  • Reinigung der Straßenlaternen ist dringend nötig
  • Spielgeräte für Kinder aller Altersgruppen sind erwünscht

Gebiet: Zwischen Echinger Straße, Am Hart, Lohweg und Dietersheimer Straße

  • Die Straßen "Am Hart" und "Echinger Straße" sind besonders gefährlich wegen Rasern und parkenden Lieferfahrzeugen
  • Wiederbelebung des AVON-Geländes wird von den meisten Anwohnern begrüßt
  • Nächtliche Baustellen-Lärmbelästigung bereitet Sorgen

Gebiet: Massenhausen

  • Mehr Spielmöglichkeiten für die ganz Kleinen
  • Zu viele "wild" parkende Kleintransporter und LKW
  • Radwege und Busanbindungen sind immernoch ungenügend

Gebiet: Giggenhausen​

  • Straßenüberquerungshilfe am Wirt wäre vorteilhaft
  • Zwei Verkehrsspiegel sind nötig (Ecke Gartenstr. - Schaidenhauser Str., Abbiegung in die Schaidenhauser Str.)

Gebiet: Max-Anderl-Straße und Nebenstraßen

  • Rücksichtlose Autofahrer und wildes Parken
  • Straßenlaternen stehen nicht auf der Seite des Radwegs, so dass dieser abends zu dunkel ist.

 

1. Runde (Sommer 2016)

Gesamtes Gemeindegebiet:

  • Papiercontainer fehlen
  • Feuerwehranfahrten häufig zugeparkt
  • Winterdienst nicht ausreichend
  • Mehr Tütenspender und Mülleimer für Hundekot
  • Parkzeiten vor dem Rathaus zu kurz

Gebiet: Mintrachinger Feld

  • Verkehr: Häufiges Parken von Kleinlastern im Wohngebiet und Parken auf den Gehsteigen
  • Verkehr: Tempo 30-Limit wird nicht eingehalten
  • Pflege des öffentlichen Raums (Grünflächen und Pflasterung) nachholbedürftig
  • Altersgerechte Spielplätze fehlen
  • Internet: Breitbandausbau schleppt

Gebiet: Südlich der Bahnstrecke

  • Verkehr auf dem Galgenbachweg oft gefährlich
  • Tempo-30 im Amselweg wird nicht eingehalten
  • Bahn-Unterführungen nicht gepflegt, oft vermüllt
  • Bahn-Unterführungen nicht behindertengerecht

Gebiet: Fürholzen

  • Müllentsorgung in der Bergfeldstraße wird nicht mehr durchgeführt.
  • Kreuzungssituation der Staatsstraße am Hotelneubau kritisch

Gebiet: Hetzenhausen​

  • Stoppschild an der Hörenzhauser Str. fehlt
  • Tempo 30 muss kontrolliert werden
  • Spielplatz: „Normale“ Rutsche für Kleinkinder fehlt
  • Gewerbe: „Link Außenlager“ Am Winkelfeld, hohe Belastung durch 40t-LKW
  • Internetausbau: Kritik an Kupferkabel und Leerrohre sollten verlegt werden

Gebiet: Jahnweg

  • Ausbau Samweg stockt: Einbahnstraßen-Regelung und Gehweg auf der Ostseite.
  • Verunreinigungen an den Glascontainern und wilde Müllablagerungen
  • Tempo-30 wird nicht eingehalten
  • Am Spielplatz fehlt eine Straßenbeleuchtung

 

 
 

Facebook

Facebook SPD Neufahrn

 

Termine

Alle Termine öffnen.

06.06.2019, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr Treffpunkt Sofa-Bar
Kommunalpolitischer Stammtisch der SPD Neufahrn

04.07.2019, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr Treffpunkt Sofa-Bar
Kommunalpolitischer Stammtisch der SPD Neufahrn

01.08.2019, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr Treffpunkt Sofa-Bar
Kommunalpolitischer Stammtisch der SPD Neufahrn

Alle Termine

 

Jusos Freising

Jusos Freising

 

SPD-Ortsverein Emmelshausen

Der SPD-Ortsverein Neufahrn unterhält eine Partnerschaft mit dem SPD-Ortsverein Emmelshausen.